Schrift: normal | groß | größer
Link verschicken   Drucken
 

Projekte & Angebote

Erstberatung und Vermittlung

 

Wer Beratung, Begleitung und Unterstützung sucht, ist bei uns genau richtig – und zwar in allen Lebenslagen! Ob Sie ein homosexuelles Kind haben, eine Namensänderung wegen Transsexualität in der Türkei beantragen müssen, eine betreute Wohngemeinschaft suchen – oder einfach nur Probleme haben, ein Formular auszufüllen oder einen offiziellen Brief zu schreiben. Unser Beratungsangebot umfasst unter anderem aber auch die Themen Diskriminierung, Coming Out, Aufenthaltsrecht, Partnerschaft und Lebenspartnerschaft, Gesundheit… Und wenn Sie wollen, vermitteln wir gerne an nicht rassistische oder nicht homophobe Ärztinnen, Rechtsanwälte oder psychologisches Fachpersonal, das Ihnen zur Seite steht, auf Deutsch oder in vielen anderen Sprachen (siehe hier).

 

  • anonym und kostenlos
  • kulturspezifisch und kultursensibel
  • orientiert an Ihren Bedürfnissen und Zielen
  • für Jung und Alt

 

Wir helfen – schnell, unbürokratisch und kostenlos!

 

Begleitung

 

In Kooperation mit der Türkischen Gemeinde in Deutschland können wir Ihnen die Unterstützung und Begleitung durch einen Integrationslotsen direkt bei uns im Verein anbieten. Wenn Sie zum Arzt/zur Ärztin, zu Behörden und Ämtern etc. begleitet werden möchten oder z.B. Unterstützung beim Ausfüllen von Formulare erhalten wollen, machen Sie am besten gleich einen Termin aus!

 

Vernetzungs- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Die Zusammenarbeit mit anderen Gruppen und Organisationen in Berlin, Deutschland und weltweit stellt einen Schwerpunkt unserer Arbeit dar. Wir sind v.a. in den folgenden Netzwerken aktiv tätig:

 

 

International kooperieren wir mit verschiedenen Gruppen und Organisationen aus und in zahlreichen Ländern. Dazu gehören neben der Teilnahme an Konferenzen und Workshops (Italien, Spanien) auch internationale Begegnungen (Israel/Palästina), Vermittlung von Informationen und Expert/innen (Finnland, Schweden) und politische Unterstützungsaktionen (Ägypten, Türkei).

 

(Dieses Projekt wird gefördert von der Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung bei der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.)